Erkrankungen des äußeren Ohrs

Die häufigste Erkrankung am äußeren Ohr ist die Otitis externa (Entzündung des äußeren Ohres). Wichtigste Symptome sind Schmerzen und Juckreiz. Verursacht wird diese Krankheit durch Bakterien und Pilze, insbesondere in den Sommermonaten "Bade-Otitis". Sie kann durch geeignete Medikamente schnell zur Abheilung gebracht werden.

 

Gehörgangsfurunkel – es handelt sich um eine schmerzhafte Entzündung einer Haarwurzel und der Umgebung. Besonders Diabetiker sind anfällig für diese Erkrankung

 

Die Entzündung der Knorpelhaut der Ohrmuschel wird als Perichondritis bezeichnet. Typisch sind Rötung und schmerzhafte Schwellung der Ohrmuschel. Als Ursache kommen Mikroverletzungen infrage, über die dann Bakterien in die Tiefe des Gewebes gelangen können.

Gehörgangsexostosen sind knöcherne Verdickungen im äußeren gehörgang, die buckförmig in diesen hineinwachsen und ihn schließlich sogar völlig verstopfen können. Die Behandlung erfolgt durch eine operative Abtragung.

 

 

---> Zur Terminvergabe

Impressum